Wie wirkt Vitamin D & was macht es mit deinem Immunsystem, deiner Psyche, deinem Körper?

Wie du vielleicht schon weißt ist Vitamin D ein sehr vielseitiges Vitamin, das in deinem Körper viele Funktionen hat.

 Hier erklären wir dir kurz und knapp, wie Vitamin D wirkt, wie es “funktioniert” und wo du die Wirkung von Vitamin D spüren (und sehen) kannst.

Wie wirkt Vitamin D?

Vitamin D wird auch das Sonnenvitamin genannt, weil es durch Sonneneinstrahlung vom Körper selbst produziert werden kann. Zu dem komplexen Prozess der Entstehung von Vitamin D gibt es einen eigenen Artikel.

Sobald es im Körper in seiner inaktiven Form (25-OH-D, auch Calcifediol) vorhanden ist, wird es über den Blutkreislauf an alle Stellen verteilt, wo es gebraucht wird, um es dort zu aktivieren und zu verwenden

Das aktive Vitamin D (1,25-OH-D oder auch Calcitriol) bindet sich im Kern der Ziel-Zelle an den sogenannten Vitamin D-Rezeptor. So kann es direkt an der Zelle wirken und seine hormonelle Wirkung entfalten, wie z.B. bestimmte Gene ablesen und den Stoffwechsel beeinflussen. 

Diese Rezeptoren gibt es in allen möglichen Zellen deines Körpers: Gehirn, Muskeln, Nerven und vielen mehr. Das ermöglicht Vitamin D eine vielseitige Wirkung in deinem gesamten Körper zu übernehmen.

Wirkung von Vitamin D auf die Psyche

Viele dieser Vitamin D-Rezeptoren finden sich in einem Areal des Gehirns, das für Depressionen relevant ist. Daraus kann man schließen, dass Vitamin D – genauer gesagt, ein Mangel an Vitamin-D – eine Rolle bei der Entstehung von Depressionen spielt. Ebenso soll chronische Müdigkeit von Vitamin D beeinflusst sein. 

Das Risiko, an Depressionen zu erkranken, ist bei Menschen mit einem latenten Vitamin D-Spiegel unter 20 ng/ml vierfach höher als bei Menschen mit optimalen Vitamin D-Spiegel!

Hormonzentrum an der Oper

Die typische Winterdepression kennst du sicherlich, oder? Das hängt damit zusammen, dass unsere Haut weniger Sonnenlicht ausgesetzt ist und der Körper kein Vitamin D mehr produzieren kann. Daher sollte man im Sommer seinen Vitamin D-Speicher auffüllen und im Winter zu Vitamin D-Präparaten greifen. Davor aber bitte immer einen Vitamin D-Test machen, sonst riskiert man eine Überdosierung!

Wirkung von Vitamin D auf dein Immunsystem

Für unser Immunsystem ist ein guter Vitamin D-Spiegel wichtig, denn nur so kann es richtig funktionieren und nachhaltig gestärkt werden. Die ersten Erkältungen im Winter, wenn die Tage kürzer werden und kaum mehr Sonne am Himmel zu sehen ist, können auch an einem niedrigen Vitamin D-Spiegel liegen.

Vitamin D die Funktion, dass es entzündliche Immunzellen eindämmt (wie es zum Beispiel Krebszellen sind) und die Produktion von guten Abwehrzellen fördert. Damit ist Vitamin D ein Immunmodulator und fördert gesunde Aktivitäten des Körpers und dämmt gleichzeitig negative Antworten ein. 

Diese Funktion ist vor allem bei Autoimmunerkrankungen sehr wichtig. Zum Beispiel werden bei multipler Sklerose zur Prävention Vitamin D-Präparate gegeben. 

Wirkung von Vitamin D auf die Knochen

Diese Wirkung von Vitamin D ist schon am längsten bekannt. Forscher haben schon vor einigen Jahrzehnten festgestellt, dass mit einem niedrigen Vitamin D-Spiegel die Knochenmineralisierung nicht optimal funktioniert

Denn Vitamin D reguliert die Auf- und Abbau deiner Knochen, indem es den Blutspiegel (und den Transport) von Kalzium steuert und beeinflusst. 

Schon vor langer Zeit hat man begonnen, Kindern direkt nach der Geburt Vitamin D zu verabreichen, um Rachitis – ein gefährliche Verformung der Knochen bei Babys – vorzubeugen

Ebenso wird im Alter Vitamin D oft verabreicht, da sich ab 60 die Aufnahmefähigkeit von Vitamin D verschlechtert, um gegen Osteoporose anzukämpfen und das Sturzrisiko zu verhindern.

Wirkung von Vitamin D auf Gehirn & Nerven

Durch den Vitamin D-Rezeptor gibt es viele Wirkungsbereiche im Gehirn und an den Nerven

So beeinflusst es den Schutz der Nervenzellen, Neubildung von Nervenzellen und neuronalen Verbindungen uvm. 

Ebenso beeinflusst Vitamin D durch die genome Verbindung mit der Zelle deren Teilung, Entwicklung, Neubildung und auch den Zelltod

Daher wird ein hoher Vitamin D-Spiegel oft mit einem positiven Einfluss auf Krebskrankheiten assoziiert.

Wirkung von Vitamin D auf Haut & Haare

Haut und Haare bestehen aus vielen, sich ständig erneuernden Zellen. Und diese Zellen besitzen ebenso einen Vitamin D-Rezeptor an dem Vitamin D andocken kann.

Daher könnte bei Haut- oder Haarproblemen (wie Schuppenflechte) Vitamin D helfen, die Situation zu verbessern.

Wirkung von Vitamin D auf Darm

Dass Vitamin D wichtig ist, dass genug Kalzium zu deinen Knochen kommt, hast du bereits gelesen.

Davor muss das Kalzium aber erst aus der Nahrung aufgenommen werden! Da kommt Vitamin D wieder ins Spiel – denn im Darm steuert es die Aufnahme von Phosphat und Kalzium aus der Nahrung.

Wirkung von Vitamin D auf deine Muskulatur

Diese Thema wird zur Zeit auch stark erforscht und ist teilweise noch umstritten. Vitamin D-Rezeptoren sollen laut Studien auch in Muskelzellen vorhanden sein und die Muskulatur beeinflussen. 

Ein Vitamin D-Mangel führt im Alter nachweislich zu einer Verschlechterung der Muskulatur und der Muskelfunktionen.

Fazit – das Super-Vitamin

Die Wirkung von Vitamin D ist sehr vielseitig  – daher sollte dein Körper immer mit genug Vitamin D versorgt sein, damit alle Funktionen einwandfrei erfüllt werden können. Ansonsten kann ein Vitamin D-Mangel gravierende Folgen nach sich ziehen.


Du hast nicht gefunden, wonach du gesucht hast? Unser Kundenservice hilft dir gerne weiter.

Kontaktiere uns

Vitamin D Schnelltest ✓ einfacher Testablauf mit intuitiver App
✓ jederzeit und überall durchführbar
✓ Ergebnisse am Handy in 15 Minuten

 39

inkl. 20% MwSt.
Gratis Versand ab € 50
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Mehr erfahren »
Kategorie: