Frau sitzt im Bett und hält sich schmerzend den Bauch

Verdauungsprobleme aufgrund von Vitamin D Mangel: Verstopfung bis Entzündungen im Darm möglich

Auch eine Verstopfung ist aufgrund eines Vitamin D Mangel möglich. Vitamin D hat erheblichen Einfluss auf unseren ganzen Körper – auch auf unsere Darmflora. Hier erfährst du, wie genau Vitamin D auf den Darm und unsere Verdauung wirkt. 

Positiver Einfluss auf die Darmflora von Vitamin D

Laut aktuellen Studien wirkt sich Vitamin D sehr positiv auf die Darmflora aus. Bei einer ausreichenden Vitamin D Versorgung ist das Verhältnis an unterschiedlichen Darmbakterien ausgewogen und sorgt somit für eine starke Darmgesundheit. Als Botenstoff sorgt Vitamin D für einen reibungslosen Ablauf des darmassoziierten Immunsystems. 

Bei Vitamin D Mangel ist diese Vermittlerfunktion gestört:  Die verschiedenen Bakterienstämme im Darm können aus dem Gleichgewicht geraten und zu Erkrankungen führen. Gestörte Darmbewegungen, Verkrampfungen, Schmerzen oder Verstopfungen können auftreten. Langfristig können durch einen Vitamin D Mangel sogar Übergewicht, Diabetes oder entzündliche Darmerkrankungen begünstigt werden. 

Vitamin D und Darmbakterien

Vitamin D stärkt die guten Darmbakterien und verringert den Anteil an pathogenen Keimen. Darmbakterien produzieren Enzyme, die nicht verwertbare Bestandteile der Nahrung zerlegen. Eine gesunde Darmflora hilft daher, schädliche Stoffe vom Darm fernzuhalten und eine Ausbreitung der Krankheitserreger im Verdauungstrakt zu verhindern. 

Da Vitamin D die bakterielle Zusammensetzung der Darmflora verbessern kann und somit aufgenommene Nahrung besser verwertet wird, kann ein gesunder Vitamin D Spiegel auch beim Abnehmen helfen.

Zusätzlich wird die Produktion von Buttersäure im Körper durch Vitamin D angeregt, die sowohl im Verdauungstrakt als auch im Blutkreislauf ihre Wirkung entfaltet. Buttersäure oder auch Butyrat genannt, ist an Fett- und Zuckerstoffwechsel beteiligt und kann so das Risiko für Diabetes, Leberverfettung oder Übergewicht reduzieren.

Person in kariertem Hemd hält Avocados vor sich in Händen

Vitamin D: Einfluss auf die Verdauung

Vitamin D Mangel erhöht Risiko für:Guter Vitamin D Spiegel fördert:
Verstopfunggesunde Darmflora
Verkrampfung im DarmBalance der Darmbakterien
Gestörte DarmbewegungProduktion von Buttersäure
ÜbergewichtFett- & Zuckerstoffwechsel
Diabetesfunktionierende Verdauung
Entzündliche Darmerkrankunggesundes Abnehmen
Vitamin D & Verdauung

Vitamin D Mangel feststellen 

Wenn du den Verdacht hast wegen einem Vitamin D Mangel an Verstopfungen zu leiden, ist der erste Weg zur Besserung ein 

Mit dem Schnelltest von kiweno kannst du deinen Vitamin D Spiegel in nur 15 Minuten selbst messen und somit einen möglichen Mangel gezielt und mit der richtigen Dosierung beheben. 

Besonders im Winter, wenn über die Sonne nicht mehr genug Vitamin D aufgenommen werden kann, leiden viele Menschen an einem Vitamin D Mangel. Gerade in dieser Zeit, wo das Immunsystem oft am meisten Arbeit leisten muss, kann ein optimaler Vitamin D Status das eigene Wohlbefinden ganz einfach steigern. 

Dein Weg zu mehr Wohlbefinden

Anmelden und GEWINNEN1 Jahresvorrat an Eisen + Vitamin C Kapseln

Registriere dich für unseren Newsletter und gewinne mit etwas Glück einen Jahresvorrat an kiweno Eisen + Vitamin C Supplements!

Die Verlosung erfolgt zufällig unter allen neuen Newsletteranmeldungen von 26.01. bis 28.02.2023. Viel Glück!