Person hält Vitamin D Tablette zwischen Daumen und Zeigefinger

Vitamin D Überdosierung nur durch Präparate möglich

Eine Überdosis an Vitamin D ist durch übermäßiges Supplementieren möglich, kann durch das Absetzen der Präparate aber wieder behoben werden. So werden Symptome gelindert und langfristige Folgen vermieden. Vermutest du eine Überdosis?  

Kann Vitamin D gefährlich sein?

Die regelmäßige Einnahme von zu hoch dosiertem Vitamin D lässt den Kalziumspiegel im Körper steigen (Hyperkalzämie) und führt zu unangenehmen Symptomen wie Appetitlosigkeit und Übelkeit bis hin zu Erbrechen oder sogar Nierenschäden.  

Werden erste Symptome zu lange ignoriert kann zu viel Vitamin D im schlimmsten Fall sogar zum Tod führen. Sonnenbäder führen allerdings nicht dazu, sondern nur durch Präparate ist eine Überdosis möglich.

“Da Vitamin D im Körper gespeichert werden kann, ist neben einer akuten auch eine schleichende Überdosierung möglich.”

RKI, Robert-Koch-Institut

Keine Überdosierung durch die Sonne

Normalerweise wird Vitamin D über Sonneneinstrahlung auf unsere Haut direkt von unserem Körper produziert. Allerdings hat unser Körper einen eigenen Schutzmechanismus und stoppt die Vitamin D Produktion, wenn sie ausreichend ist. 

So kann eine Überdosierung auf natürlichem Wege durch die Sonneneinstrahlung nicht zustande kommen.

Über die Ernährung lässt sich der tägliche Vitamin D Bedarf nur sehr schwer decken (außer man nimmt viel Lebertran zu sich, aber wer will das schon…), daher ist eine Überdosierung durch eine ausgewogene Ernährung unwahrscheinlich.

Frau liegt mit Sonnenhut am Swimmingpool und hält Hände hinter dem Kopf

Vitamin D Vergiftung durch Supplemente

Bei exzessiv zugeführte Supplementen (Präparate oder Nahrungsergänzungsmittel) hat der Körper keinen Schutzmechanismus: Das bedeutet, den Großteil des zugeführten Vitamin Ds will er verwerten und speichern.

Zu viel Vitamin D im Körper kann gravierende Folgen haben! 

Allerdings muss man dazu sagen, dass bekannte Fälle sehr selten sind und eine Überdosierung und Vitamin D Vergiftung erst bei exzessiver Einnahme von Supplementen droht.

Frau hält Tabletten

Folgen von Vitamin D Überdosierung

Eine Vitamin D Überdosierung kann verschiedene Folgen haben. Zum Großteil basieren sie auf einem erhöhten Kalziumspiegel im Blut (Hyperkalzämie).

  • Appetitlosigkeit
  • Übelkeit & Erbrechen
  • Bauchkrämpfe
  • Schwächegefühl
  • Nervosität
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • starker Harndrang (vermehrtes Wasserlassen)
  • gesteigertes Durstgefühl

bei schweren Fällen: 

  • Hyperkalzämie
  • Nierenschäden & Nierensteine, im Extremfall sogar Nierenversagen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Bewusstlosigkeit

Hyperkalzämie durch zu viel Vitamin D

Um das viele Vitamin D im Körper aufzunehmen und zu speichern, benötigt das Vitamin D andere Stoffe – vor allem Kalzium. Kalzium hilft dabei das Vitamin D im Blut zu transportieren und wird somit vermehrt beim Essen aufgenommen und sogar aus den Knochen gelöst. 

So entsteht eine Hyperkalzämie, was für einen erhöhten Kalzium Blutspiegel steht.

Eine Hyperkalzämie kann zu Schäden an den Nieren und Verkalkungen in Organen und Blutgefäßen führen.

So kommt eine Hyperkalzämie zustande:

  1. Sehr viel Vitamin D wird eingenommen
  2. Sehr viel Kalzium wird benötigt
  3. Kalzium wird vermehrt aus der Nahrung aufgenommen
  4. Kalzium wird vermehrt aus Knochen gelöst
  5. Kalzium-Spiegel im Blut erhöht sich
  6. Hyperkalzämie führt zu verschiedenen Folgen

Eine Hyperkalzämie wurde aber nur bei täglichen Einnahmen von über 40.000 IE beobachtet, bei 10.000 IE täglich wurden keine Anzeichen davon gefunden. Außerdem entstehen gravierende Schäden durch eine Hyperkalzämie nur über einen langen Zeitrahmen mit exzessiver Überdosierung.

Frau hält Arme hinter ihrem Kopf und steht am Meer im Sonnenuntergang

Vitamin D Überdosierung feststellen

Eine Vitamin D Vergiftung und eine Überdosierung lassen sich leicht feststellen, in dem du deinen Vitamin D Blutspiegel überprüfen lässt.

Sind die Werte zu hoch, solltest du deinen Vitamin D Konsum einstellen und den optimalen Bereich anpeilen.

Vitamin D SpiegelInterpretation
0-10 ng / mlschwerer Mangel
10-20 ng / mlMangel
30-100 ng / mloptimale Versorgung
über 100 ng / mlÜberdosierung

Der kiweno Vitamin D Schnelltest kann deinen Blutspiegel in nur 15 Minuten am Smartphone feststellen und sagt dir, ob dein Blutspiegel über 100 ng/ml liegt – was einer Überdosierung entspricht! 

Der optimale Vitamin D Wert liegt zwischen 30 und 100 ng/ml.

Was tun gegen eine Überdosierung?

Da eine Überdosierung nur durch zu starken Konsum an Nahrungsergänzungsmitteln zustande kommen kann, solltest du sofort aufhören Vitamin D zu dir zu nehmen

Je nachdem wie hoch dein Vitamin D Spiegel zu dem Zeitpunkt ist, wird er wieder sinken bis er sich im optimalen Bereich befindet und du unter keiner Vitamin D Vergiftung mehr leidest.

Mit einem Vitamin D Test kannst du deinen Blutspiegel feststellen und so herausfinden, ob du zu viel Vitamin D im Blutkreislauf hast oder schon wieder im normalen Bereich bist.

Bitte akzeptiere die Marketing Cookies um das Video anzusehen.

Wieviel Vitamin D darf ich nehmen?

In diesem Bereich wurde schon viel Forschung betrieben.

EFSA (European Food Safety Authority) hat sichere Obergrenzen für die Vitamin D Einnahme festgelegt. Diese gelten als anerkannte Höchstdosis und sollten eigenständig auch nicht überschritten werden.

Altertägliche Dosis in Mikrogramm (µg)tägliche Dosis in IE
Babys, Säuglinge unter 1 Jahr251.000 IE
Kinder zwischen 1 – 11 Jahre502.000 IE
Kinder ab 11 Jahre1004.000 IE
Erwachsene1004.000 IE 
Vitamin D Höchstdosis pro Tag
Daten der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit

Vitamin D supplementieren ohne Überdosis zu riskieren

Natürlich gibt es trotz aller Risiken einer Überdosis Situationen, wo zusätzliches Vitamin D einen positiven Einfluss auf deinen Körper und deine Gesundheit hat. 

Ein paar einfache Schritte können dir eine korrekte Supplementierung garantieren, um deinen Körper mit so viel Vitamin D zu versorgen, wie er auch benötigt.

  1. Vitamin D Spiegel überprüfen
  2. Korrekte Dosierung festlegen (mit Arzt oder Apotheker besprechen)
  3. Passendes Präparat finden
  4. Korrekt dosiert einnehmen
  5. Vitamin D Blutspiegel überprüfen und Dosierung anpassen

Dein Weg zu mehr Wohlbefinden

Anmelden und GEWINNEN1 Jahresvorrat an Eisen + Vitamin C Kapseln

Registriere dich für unseren Newsletter und gewinne mit etwas Glück einen Jahresvorrat an kiweno Eisen + Vitamin C Supplements!

Die Verlosung erfolgt zufällig unter allen neuen Newsletteranmeldungen von 26.01. bis 28.02.2023. Viel Glück!