Frau lehnt Glas Milch ab

Kasein­unverträglich­keit: Wenn nicht Laktose die Ursache für Beschwerden nach Milch ist

Bauchweh, Unwohlsein, Kopfschmerzen, Schleimansammlungen im Rachen nach Milchprodukten? Dahinter muss keine bekannte Laktoseintoleranz liegen, es kann auch eine Kaseinunverträglichkeit sein.

Was ist eine Kasein­unverträglichkeit?

Eine Unverträglichkeit ist immer eine übermäßige Reaktion des Immunsystems auf bestimmte Eiweißbestandteile von Nahrungsmitteln. Bei einer Kaseinunverträglichkeit reagiert der Körper auf ein spezifisches Eiweißbestandteil in tierischen Milchprodukten, nämlich das Kasein. 

Der Grund dafür ist häufig eine durchlässige Darmschleimhaut. Mehr Infos dazu findest du in unserem Artikel zum Leaky Gut Syndrom.

Eine Kaseinunverträglichkeit kann schnell und sicher mit dem kiweno Unverträglichkeitstest (exklusiv in Österreich erhältlich) festgestellt werden. Einfach und diskret von zuhause, kannst du den Test ohne Arztbesuch selbst durchführen. Und das Beste daran? Neben Kasein werden dabei 70 weitere Hauptnahrungsmittel, wie Getreide oder Nüsse, auf deine Verträglichkeit getestet.

Unverträglich­keit auf Milch: Laktose, Molkeneiweiß oder Kasein?

Dass Laktose nicht der einzige Bestandteil von Milchprodukten ist, der vom menschlichen Körper manchmal ungern verwertet wird, wissen die wenigsten.

Insgesamt gibt es drei unterschiedliche Bestandteile in der Milch, auf die man unverträglich sein kann: Laktose, Molkeneiweiß und Kasein. Die Unterschiede der verschiedenen Unverträglichkeitsformen auf Milch haben wir dir in einem weiteren Artikel zu Milchunverträglichkeit genauer erklärt.

Man hält sich Bauch mit Glas Milch in der Hand

Kasein­unverträglichkeit – die wichtigsten Unterschiede zur Laktose­intoleranz

  • Eine Kaseinunverträglichkeit wird häufig fälschlicherweise mit der Laktoseintoleranz gleichgesetzt. Bei der Kaseinunverträglichkeit handelt es sich jedoch um eine Unverträglichkeit gegenüber dem Milcheiweiß Kasein, bei der Laktoseintoleranz hingegen um eine Verwertungsstörung des Milchzuckers (=Laktose).
  • Gefährlich für Betroffene ist die Gleichsetzung einer Kaseinunverträglichkeit und einer Laktoseintoleranz vor allem aus einem Grund: bei einer Laktoseintoleranz können laktosefreie Milchprodukte verzehrt werden, bei einer Kaseinunverträglichkeit sollten alle Milchprodukte vermieden werden. Denn auch laktosefreie Milchprodukte enthalten das für Menschen mit Kaseinunverträglichkeit problematische Milcheiweiß (=Kasein).
  • Gemeinsam haben die Kaseinunverträglichkeit und die Laktoseintoleranz jedoch die typischen Magen-Darm-Beschwerden mit Durchfall, Magenschmerzen, Blähungen, Übelkeit, Erbrechen und Schlappheit.
frau sitzt in der küche am laptop während des frühstücks

Kasein­unverträglichkeit: Die Symptome

Die Symptome einer Kaseinunverträglichkeit reichen von “typischen” Unverträglichkeitsreaktionen, zu eher untypischen, unspezifischen Beschwerden. Typisch für eine Kaseinunverträglichkeit ist aber immer eine verzögerte Reaktion. Das bedeutet, dass die Beschwerden häufig erst 6 – 72 Stunden nach dem Verzehr von Milch auftreten

Symptome einer Kasein­unverträglichkeit können sein:

  • Durchfall, Verstopfung
  • Magenschmerzen
  • Reiz-Darm-Syndrom
  • Verschleimungen
  • Akne
  • Hautunreinheiten, Schuppenflechte, Neurodermitis
  • Juckreiz
  • chronische Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • chronische Gelenkbeschwerden

Da viele Menschen sehr häufig Milchprodukte zu sich nehmen, kann dies dann oft zu chronischen, unklaren Symptombildern führen. Das ist auch der Grund dafür, warum eine Unverträglichkeit auch so schwer erkannt wird. Außerdem sind die Beschwerden häufig relativ “harmlos”, wenn auch nervig. Sie sind häufig so subtil und nicht akut, dass Menschen jahrelang damit leben, ohne dass sie ihren “Problemchen” auf den Grund gehen. Sie wissen gar nicht, wie fit sie sich mit einer angepassten Ernährung fühlen könnten. 

Kasein­­unverträglichkeit – was tun?

Wenn bei dir mittels Bluttest* eine Kaseinunverträglichkeit festgestellt wurde, dann empfiehlt sich eine strikte Ernährungsumstellung über einen begrenzten Zeitraum (meist zwei bis drei Monate), sodass sich deine Darmschleimhaut regenerieren kann. Durch eine angepasste Ernährung kann sich eine Kaseinunverträglichkeit nach einiger Zeit zurückbilden.

Da das Milcheiweiß Kasein in allen tierischen Milchprodukten enthalten ist (auch in laktosefreien), solltest du während der Ernährungsumstellung auf alle tierischen Milchprodukte verzichten – hier reicht es nicht aus, auf laktosefreie Produkte umzusteigen! 

Nach der Einhaltung der Karenzzeit (ca. 2 – 6 Monate) kann versucht werden, Milch wieder langsam in den Ernährungsplan zu integrieren. Meist spürt man selbst schnell, in welchem Ausmaß Milchprodukte wieder vertragen werden.

  • Nicht empfohlene Lebensmittel: alle tierischen Milchprodukte wie Milch, Joghurt, Käse, Sahne. Auch Wurstwaren enthalten häufig Kasein.
  • Unbedenkliche Lebensmittel: vegane Produkte aus Soja, Hafer, Reis, Mandel oder Kokos

Kasein­unverträglich­keit mit Labortest feststellen

Eine Kaseinunverträglichkeit kann einfach und schnell mit einem Bluttest auf Unverträglichkeiten festgestellt werden. Ein Unverträglichkeitstest* misst die Reaktion des Immunsystems auf bestimmte Nahrungsmittelbestandteile, wie eben auch Kasein, durch die Messung von bestimmten Antikörpern im Blut.

Für eine Analyse der Verträglichkeit von Kasein ist längst kein langes Warten auf den Termin beim Facharzt mehr nötig: kiweno bietet einen sicheren und genauen Unverträglichkeitstest* für zuhause an. Mit dem einfachen Selbsttest* werden Unverträglichkeiten auf über 70 Nahrungsmittel wie Kasein, Molkeneiweiß, Gluten oder Nüsse festgestellt.

Dafür sind nur wenige Tropfen Blut aus der Fingerkuppe nötig, die du dir mithilfe des einfachen kiweno Testkits* bequem zuhause entnehmen kannst. Deine Probe wird anschließend kostenlos an unser Labor gesendet und dort von Experten analysiert.

Die Labor-Ergebnisse werden in leicht verständlicher Form in der  my.kiweno Online-Plattform aufbereitet. Zudem findest du in deinem Profil weiterführende individuelle Ernährungsempfehlungen, die dir dabei helfen, mit einer möglichen Kaseinunverträglichkeit und anderen Unverträglichkeiten besser umzugehen. 

Achtung: Der kiweno Unverträglichkeitstest* testet neben 70 anderen Unverträglichkeiten auf eine Kaseinunverträglichkeit – nicht aber auf Laktoseintoleranz, dazu bieten wir einen eigenen Test an. Mehr Infos dazu findest du auf unserer Informationsseite zum Laktoseintoleranztest.

* Hinweis: Der kiweno Unverträglichkeitstest ist exklusiv in Österreich erhältlich!

Bitte akzeptiere die Marketing Cookies um das Video anzusehen.

Dein Weg zu mehr Wohlbefinden

Anmelden und GEWINNEN1 Jahresvorrat an Eisen + Vitamin C Kapseln

Registriere dich für unseren Newsletter und gewinne mit etwas Glück einen Jahresvorrat an kiweno Eisen + Vitamin C Supplements!

Die Verlosung erfolgt zufällig unter allen neuen Newsletteranmeldungen von 26.01. bis 28.02.2023. Viel Glück!