Nahrungsmittelunverträglichkeiten erklärt.

Unterschied Unverträglichkeit, Allergie und Intoleranz

Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien und Intoleranzen werden oft über einen Kamm geschert. Sie unterscheiden sich aber aber hinsichtlich ihrer körperlichen  Ursachen, der Diagnose und natürlich auch der Behandlung maßgeblich.

Tabelle Unterschied Unverträglichkeit, Intoleranz und Allergie

UnverträglichkeitIntoleranzAllergie
UrsacheLeaky Gut, Darmschleimhaut Mangel an bestimmten Enzymen oder Transportsystem im DarmÜberreaktion des Immunsystems
Reaktion auf…Eiweißbestandteile von Lebensmitteln (Milcheiweiß, Gluten etc.)Zuckerarten, wie Fruktose, Laktose, oder Histaminbestimmte Eiweißbestandteile der Nahrung / Umwelt
Symptomesehr individuell, erfahre hier mehr. Beispiele: Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Hautprobleme, etc. meistens typische Magen-Darm-Beschwerden, wie Durchfall, akute Bauchschmerzen, Sodbrennenstarke, akute Symptome, die auch lebensbedrohlich sein können, wie Atemnot, Juckreiz, etc.
Zeitpunkt der Symptome6 – 72 Stunden nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittelcirca 30 – 120 Minuten nach dem Essensofort nach dem Kontakt mit dem Allergen
Diagnose / Testmittels BluttestFruktose- und Laktoseintoleranz: mittels Atemgastest

bei Histamin?intoleranz Bluttest oder Stuhltest
PRICK-Test (Hauttest) oder Bluttest
BehandlungDarmsanierung, zeitlich begrenztes Weglassen der unverträglichen Nahrungsmittelstarke, langfristige Reduktion der unverträglichen NahrungsmittelVermeidung des Kontaktes mit dem Allergen
Tabelle: Unterschied Unverträglichkeit, Intoleranz, Allergie

Es gibt klare Unterscheidungsmerkmale von Unverträglichkeiten, Allergien und Intoleranzen. Häufig wird der Begriff “Nahrungsmittelunverträglichkeit” im Alltag aber als Überbegriff für Unverträglichkeiten und Intoleranzen verwendet. Die Unterscheidung ist deshalb oft schwierig. Auch weil die Symptomatik manchmal ähnlich scheint und beides mit der Nahrung zu tun hat.

Intoleranzen sind auf ein unzureichendes Verdauungssystem (Enzymdefekt oder ähnliches) zurückzuführen und Unverträglichkeiten gründen auf einer unzureichenden Darmbarriere sowie einer damit einhergehenden Überreaktion des Immunsystems. Hier fällt auch häufig der Begriff Leaky-Gut-Syndrom, mit dem man sich in Zusammenhang lohnenderweise auseinandersetzen sollte.

Allergien sind hingegen aufgrund der Symptomatik und Beschwerden sehr eindeutig zu erkennen. Allergien können auf Pollen, Staub, Tierhaare oder Nahrungsmittel bestehen. Die Beschwerden treten dann sofort nach dem Kontakt mit dem Allergen auf und sind häufig sehr stark und unangenehm.

Vergleich Intoleranz, Unverträglichkeit und Intoleranz wie testen

Teste dich einfach und bequem von zuhause auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten:


Du hast nicht gefunden, wonach du gesucht hast? Unser Kundenservice hilft dir gerne weiter.

Kontaktiere uns