Pollen Allergie Test

95,00 

Inkl. MwSt.
Gratis Versand ab € 50
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Es wird warm draußen, alles blüht und du von rinnender Nase und juckenden Augen geplant? Dein Pollen Allergie Test gibt dir Aufschluss darüber, welche Pollen dafür verantwortlich sein können und was du dagegen tun kannst.

Was wird getestet

  • Der Grad deiner Sensibilisierung auf 16 gängige Pollenarten, inklusive Gräser-Mix. Eine Liste der Allergene findest du hier.
  • Auf Basis spezifischer IgE-Antikörper wird bestimmt, ob eine Allergie vorliegt und die Reaktionsstärke in einer Skala von 1-6 übersichtlich dargestellt.

Dein Weg zu mehr Wohlbefinden

  • Übersichtliches Ergebnis mit Erklärungen, was dieses genau für dich bedeutet
  • Klare Handlungsempfehlungen, um deine Symptome in den Griff zu bekommen
  • Dadurch chronische Folgen vermeiden und endlich wieder frei durchatmen

Symptome bei einer Pollenallergie

  • Treten dort auf, wo der Kontakt mit dem Allergien stattgefunden hat (meist obere Atemwege bzw. Augen)
  • Nase: Fließschnupfen mit wässrigem Sekret, verstopfte Nase, Nasenjucken, Niesreiz
  • Augen: Bindehautrötung, Juckreiz, Tränen
  • Mund/Rachen: Brennen, Jucken
  • Ohren: juckende Gehörgänge
  • Lunge: trockener Husten (besonders nachts), pfeifende Atmung, Luftnot (Asthma)
  • Haut: Verschlechterung einer Neurodermitis, selten Quaddeln, Rötung
  • Allgemeinsymptome: Müdigkeit, Schlafstörungen, Kopfschmerzen

So funktioniert’s

  • Blutprobe zuhause entnehmen

    Mit dem kiweno Selbstentnahme Testkit nimmst du dir – ganz ohne medizinische Vorkenntnisse – sicher wenige Tropfen Blut aus der Fingerkuppe ab. Alle Utensilien zur Probenentnahme sind im Produkt enthalten.

  • Analyse im Labor

    Deine Probe wird kostenlos an unser akkreditiertes Partnerlabor zur Analyse nach Deutschland geschickt.

    Dies dauert ca. 5-10 Tage nach Probeneingang im Labor.

  • Ergebnisse

    Testergebnisse erhalten

    Anschließend erhältst du dein Ergebnis, Erklärungen und die passenden Handlungsempfehlungen an die von dir angegebene E-Mailadresse.

  • Empfehlungen

    Nachsorge

    Wir lassen dich mit deinem Ergebnis nicht allein! Auf unserer Wissensplattform findest du viele hilfreiche Tipps & Tricks zum Umgang mit deinen Allergien.

Laborqualität für zuhause

Mit den kiweno Labortests nimmst du dir sicher und einfach wenige Tropfen Blut zuhause ab und kannst dich auf die professionelle Auswertung in hervorragenden medizinischen Einrichtungen verlassen.

Bitte akzeptiere die Marketing Cookies um das Video anzusehen.
Anleitungsvideo zu Dried-Blood-Spot Tests (am Beispiel des Histamin Intoleranz Tests)

Bewertungen

FAQ

Was ist eine Pollenallergie?
Rund 15% der Menschen in Deutschland haben eine nachgewiesene Pollenallergie. (Quelle: RKI) Die Auslöser einer Pollenallergie sind die Pollen folgender Pflanzen:
  • Bäume: vor allem Frühblüher, wie Birke, Erle und Hasel
  • Gräser: Süßgräser sind in dieser Gruppe die häufigsten Allergene
  • Kräuter: besonders Beifuß und Beifuß-Ambrosie sind stark allergen
Die Übeltäter hinter einer Pollenallergie sind hauptsächlich “windbestäubte” Pflanzen, sprich Pflanzen, deren Pollen sich über den Wind verteilen. Der leichte Blütenstaub kann sich über hunderte Kilometer verteilen. Gerade bei windigen Wetterverhältnissen wird das zum Problem. Das ist auch der Grund, warum Allergiker*innen oft zu wahren Regenanbetern werden. Die Pollen enthalten wasserlösliche Proteine, die bei Kontakt mit den menschlichen Schleimhäuten freigesetzt werden. Das Immunsystem reagiert und so sind allergischen Reaktionen die Folge. Mehr Informationen dazu findest du hier.
Welche Pollen werden getestet?
Der kiweno Pollen Allergie Test bestimmt deinen Sensibilisierungsgrad auf 16 gängige Pollenarten:
Welches Testerverfahren wird angewendet?
Die Bestimmung der spezifischen IgE-Antikörper im Blut wird in unserem qualifizierten Partnerlabor von spezialisierten Fachkräften durchgeführt. Mittels des modifizierten ELISA-Testsystems ALLERGY LINE® wird die Konzentration an spezifischem IgE in kU/L ermittelt und der Messwert der entsprechenden CAP-Klasse zugeordnet. Die Nachweisgrenze des Systems beträgt 0,35 kU/L.
Was ist eine “Sensibilisierung”?
Eine Allergie entsteht durch die sogenannte Sensibilisierung. Das ist der Erst-Kontakt mit dem Allergen, bei dem das Immunsystem mit der Ausschüttung von sogenannten IgE-Antikörpern reagieren kann. Nach dem Erstkontakt plus der IgE-Ausschüttung ist man auf ein bestimmtes Allergen sensibilisiert. Kommt es dann erneut zum Kontakt mit dem Allergen, schüttet der Körper Histamin aus und es folgen typische Allergie-Symptome. Mehr detaillierte Informationen zum Ursprung von Allergien findest du in unserem Wissensportal.

Beliebte Artikel

Für dich ausgewählt

Verwandte Beiträge

Anmelden und GEWINNEN1 Jahresvorrat an Eisen + Vitamin C Kapseln

Registriere dich für unseren Newsletter und gewinne mit etwas Glück einen Jahresvorrat an kiweno Eisen + Vitamin C Supplements!

Die Verlosung erfolgt zufällig unter allen neuen Newsletteranmeldungen von 26.01. bis 28.02.2023. Viel Glück!