Kiweno: Die Diät-Revolution – 05.07.2015

05.07.2015

Revolutionär. Lebensmittelintoleranz betrifft 40 Prozent der Bevölkerung. Eine Online-Plattform hilft, damit zu leben!

Kiweno – so heißt die neue digitale Revolution am Medizinmarkt. Aus eigener Betroffenheit gründet die 25-jährige Tirolerin Bianca Gfrei gemeinsam mit ihrem Arzt Roland Fuschelberger und dessen Sohn eine Online-Plattform zum Thema Nahrungsmittel­unverträglichkeit. Das Ziel: Kiweno begleitet die User dabei, ihre Ernährung zu verstehen, zu managen und zu optimieren.

Intoleranz. Vier von zehn Personen leiden an Nahrungsmittelintoleranz. Diese ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch das Abnehmen erschweren.

Bluttest. Das Testkit gibt es um 99 Euro unter kiwneo.com oder in ausgewählten Apotheken. Wenige Tropfen Blut aus der Fingerkuppe entnehmen und zur Experten-Analyse einschicken. Die Ergebnisse und auf Sie abgestimmte Tipps finden Sie auf der Online-Plattform. Mehr dazu und die Erfindern Bianca Gfrei im Talk gibt’s im aktuellen gesund&fit.

Österreich

Zum Artikel: Kiweno: Die Diät-Revolution


Du hast nicht gefunden, wonach du gesucht hast? Unser Kundenservice hilft dir gerne weiter.

Kontaktiere uns