Diese Technik sollte man sich merken – 20.11.2015

20.11.2015

Im Rahmen einer Galaveranstaltung im Wiener Musuemsquartier wurden am Donnerstag die besten High-Tech-Produkte und Innovationen Österreichs in 14 Kategorien mit dem Futurezone Award ausgezeichnet.

Zigtausende Online-Stimmen aus der österreichischen Tech-Community und eine Fachjury haben, im Rahmen einer großen Gala im Wiener Museumsquartier, für die besten Ideen, Innovationen und Produkte des Jahres 2015 in 16 Kategorien abgestimmt. Zusätzlich haben auch Teams aus passenden Experten ihr Votum abgegeben. Den Gewinnern wurde bei der Gala jeweils eine Trophäe aus Glas im Leiterplatten-Design überreicht.

Technik vom Feinsten
Durch den Abend führten die Ö3-Moderatoren Thomas Kamenar und Sandra König. „Die Veranstaltung war auch heuer wieder ein großer Erfolg und ein würdiger Abschluss für die Bemühungen von Partnern, Community und der Redaktion. Wir haben heute viele verdiente Sieger und noch mehr gute Ideen gesehen. Wir freuen uns jetzt schon auf den Award 2016“, sagt Futurezone-Award-Erfinder Gerald Reischl.

Und das sind die Sieger 2015:
Erstmals wurde heuer auch ein Publikumspreis verliehen – CEOs, Vertreter der IT-Branche und Medienschaffende aus Österreich haben per Saalvoting nochmals unter den Gewinnern des Futurezone-Awards den Sieger des Abends gekürt und der Gewinner ist: Kiweno

Was ist Kiweno?
Das Start-up aus Tirol bietet Tests für Nahrungsmittel­unverträglichkeiten an (kein Allergietest). Dabei bestellt man sich ein Selbsttest-Set, gibt zwei Tropfen Blut ab und schickt das Ganze zurück an Kiweno. Von einem Labor wird der Test analysiert und etwa zwei Wochen später sind die Daten für die Konsumenten online abrufbar. Die Nutzer erhalten eine komplette Übersicht über die Auswertung, erhalten zusätzlich aber auch Therapiepläne eines Arztes, im Falle, das Unverträglichkeiten festgestellt wurden. Die Kosten für ein Testset: 99 Euro.

Weitere Gewinner:
Robotik-Award powered by Festo
Smart Shuttle Solutions
Connected Life powered by A1
Cubidoo
Green Environment powered by Fujitsu
Fairphone 2
Smart Invention powered by Kapsch
Nuki
Start-up des Jahres powered by ORFTVthek
Kiweno
Bestes Infotainment Start-up powered by Drei
Updatemi
Start Secure powered by KSÖ
Nimbusec
Maker Award powered by Axians
Die Koje
App des Jahres powered by Post
Scarletred
Game des Jahres powered by FH Technikum Wien
Ori and the Blind Forest
Innovator des Jahres
Peter Platzer
Young Visions powered by Pöyry
Gymnasium St. Ursula
Audio-Produkt des Jahres powered by Ö3
Mikme
Flat-TV des Jahres powered by ORS
Samsung 65 Zoll SUHD JS9580
Kamera des Jahres powered by cyberlab
Canon EOS 5DS R
Smartphone des Jahres powered by T-Mobile
Apple iPhone 6s

 

Zum Artikel: Diese Technik sollte man sich merken


Du hast nicht gefunden, wonach du gesucht hast? Unser Kundenservice hilft dir gerne weiter.

Kontaktiere uns