Diese 4 Nährstoffe beeinflussen direkt deine sportliche Leistung

Ob Laufen, Radfahren oder Kraftsport – es gibt unzählige Möglichkeiten, deinen Körper fit und gesund zu halten. Aber nicht nur regelmäßiges Training ist wichtig für langfristige Gesundheit und Fitness: Dein Körper braucht alle Nährstoffe, um sportliche Leistung zu erbringen und besser zu werden.

Sportliche Leistung ist kein Zufall

Frühzeitige Erschöpfung, Leistungsabfall und Muskelschwäche sind der Feind jedes Trainings. Diese Symptome beeinflussen nicht nur dein körperliches Wohlbefinden, sondern machen auch einen konstanten Trainingsfortschritt so gut wie unmöglich.

Doch nur die Wenigsten bringen mit diesen Erscheinungen eine nicht ausreichende Versorgung mit Nährstoffen als Ursache in Verbindung. Viel mehr werden andere plausible Gründe, wie schlechter Schlaf oder Übertraining vermutet. Aber gerade bei sportlicher Aktivität hast du einen erhöhten Vitalstoffbedarf und solltest deshalb auch der Deckung dieses Bedarfs genau soviel Aufmerksamkeit schenken wie deinem eigentlichen Training.

Doch was sind denn nun die wichtigsten Vitalstoffe bei regelmäßigem Training? Um den oben genannten Symptomen erst gar keine Chance zu geben, braucht dein Körper ausreichend Eisen, Magnesium, Zink und Selen. Wofür diese zuständig sind und wie du noch heute deine Versorgung mit diesen Nährstoffen über deine Ernährung verbessern kannst, erfährst du in den folgenden Abschnitten:

 

1) Eisen

Eisen ist maßgeblich am Sauerstofftransport des Blutes beteiligt und spielt eine zentrale Rolle beim Energiestoffwechsel. Kein Wunder, dass sich Eisenmangel schnell bemerkbar macht: Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Antriebslosigkeit sind Anzeichen dafür. Ferritin ist die Speicherform des Eisens. Dieser Wert wird bei Messungen herangezogen, um einen Einblick in deine Eisenversorgung der letzten Wochen geben zu können.

Eisenreiche Nahrungsmittel sind rotes Fleisch, Geflügel, Fisch und Leber. Aber auch pflanzliche Lebensmittel wie Spinat, Erbsen, Schwarzwurzeln, Quinoa, Hirse, Amaranth, Weizenkleie, Vollkorngetreide und Hülsenfrüchte enthalten Eisen.

2) Magnesium

Magnesium zählt zu den wichtigsten Mineralstoffen. Es ist an der Reizübertragung von Nerven und Muskeln beteiligt und hat so eine zentrale Funktion – vor allem für Sportler und Menschen, die ihre körperliche Aktivität steigern wollen. Durch Schweiß wird auch Magnesium ausgeschieden. Ein Mangel an Magnesium macht sich schnell in den Muskeln bemerkbar und kann zu Krämpfen führen.

Ausreichend Magnesium enthalten ist in Vollkornprodukten, vor allem Kleie und Keimen, und Nüssen. Besonders viel Magnesium ist auch in grünen Gemüsesorten zu finden, denn Magnesium ist Bestandteil von Chlorophyll.

3) Zink:

Der Mineralstoff Zink gilt als Universaltalent: Er ist an zahlreichen wichtigen Funktionen im Organismus beteiligt und sorgt für ein starkes Immunsystem. Zink ist Bestandteil von vielen Enzymen in deinem Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel und sollte deswegen gerade bei Sportlern ausreichend zugeführt werden.

Folgende Lebensmittel sind reich an Zink: Fleisch, Innereien, Austern, Linsen, Erbsen, Getreide und Nüsse. Bei Getreide solltest du immer die Vollkornvariante wählen. Diese enthält viermal mehr Zink als ausgemahlenes Mehl.

4) Selen

Selen ist ein essentielles Spurenelement, das der Körper nicht selbst herstellen kann. Es spielt eine wichtige Rolle im gesamten Stoffwechsel: Als wichtiger Bestandteil vieler Enzyme ist Selen am Abbau von oxidativem Stress beteiligt und schützt als Antioxidans deine Zellen. Ein Mangel an Selen kann unter anderem das Immunsystem und die Muskulatur schwächen.

Selen ist besonders in Fleisch, Fisch, Eiern, Linsen und Spargel enthalten.

Bestimme noch heute deine Nährstoffversorgung

Nun weißt du, welche vier Vitalstoffe für Sportler wichtig sind und wie du deinen Körper optimal mit diesen versorgen kannst. Aber dieses Wissen ist nur die halbe Miete.

Um optimale Trainingsergebnisse zu erzielen und langfristig deine Gesundheit zu verbessern, ist nämlich viel wichtiger zu wissen, mit welchen dieser Nährstoffe man im Moment möglicherweise unterversorgt ist. Somit wird das Problem an der Wurzel gepackt und du kannst gezielt deine Ernährung daraufhin optimieren.

Mit unserem performance test siehst du auf einen Blick, wie es um deine Nährstoffversorgung steht. So kannst du deine sportlichen Ziele gesund erreichen. Interessiert?
Alle Informationen zu unserem neuen perfomance test findest du hier!

Der neue Test ist einfach und schnell von zuhause durchführbar. Deine Ergebnisse findest du intuitiv aufbereitet auf der Gesundheitsplattform my.kiweno inklusive vieler Empfehlungen und Hilfestellungen, wie du deine optimale Nährstoffversorgung erreichen kannst.

Die Autorin

Bianca Gasser, MA

Die diplomierte Fitness- und Ernährungstrainerin ist schon in jungen Jahren den Themen Sport und Ernährung verfallen. Die tägliche Erfahrung mit Kunden zeigt ihr, wie wichtig ein gesunder Lebensstil für das Wohlbefinden, die Leistungsfähigkeit und vor allem die Gesundheit ist.

Erfahre jetzt mehr über den performance test