Person löffelt Haferbrei mit Blaubeeren aus Schüssel

Die besten Hausmittel gegen Verstopfung für schnelle Linderung

Eine gesunde Verdauung ist essenziell für unser allgemeines Wohlbefinden. Verstopfung kann nicht nur unangenehm sein, sondern auch zu weiteren gesundheitlichen Problemen führen. Viele Menschen greifen bei Verdauungsproblemen gerne auf natürliche Heilmittel zurück, da sie oft sanfter wirken und weniger Nebenwirkungen haben als chemische Abführmittel. 

Hausmittel gegen Verstopfung bieten einfache, effektive und natürliche Wege, um die Verdauung zu unterstützen und das Wohlbefinden zu verbessern. In diesem Artikel stellen wir bewährte Hausmittel vor und erklären, wie sie angewendet werden können.

Hausmittel gegen Verstopfung im Überblick

  1. Flohsamenschalen: Reich an Ballaststoffen, fördern die Darmbewegung.
  2. Leinsamen: Enthalten Ballaststoffe und Omega-3-Fettsäuren, die die Verdauung unterstützen.
  3. Pflaumen und Pflaumensaft: Natürliche Abführmittel, die die Darmtätigkeit anregen.
  4. Warmes Wasser mit Zitrone: Fördert die Verdauung und wirkt mild abführend.
  5. Olivenöl: Ein Esslöffel auf nüchternen Magen kann die Verdauung anregen.
  6. Aloe Vera Saft: Kann abführend wirken und die Darmgesundheit unterstützen.
  7. Joghurt und andere probiotische Lebensmittel: Unterstützen eine gesunde Darmflora.
  8. Ballaststoffreiche Ernährung: Vollkornprodukte, Obst und Gemüse fördern die Verdauung. Hier geht’s zu den passenden Lebensmitteln
  9. Ausreichend Flüssigkeitszufuhr: Wasser und Kräutertees halten den Stuhl weich.
  10. Bewegung: Regelmäßige körperliche Aktivität fördert die Darmbewegung.
  11. Trockenfrüchte wie Feigen und Aprikosen: Diese sind reich an Ballaststoffen und fördern die Darmtätigkeit.
  12. Ingwertee: Fördert die Verdauung und regt die Darmbewegung an.
  13. Rizinusöl: Wirkt stark abführend, sollte jedoch nur in Absprache mit einem Arzt verwendet werden.
  14. Backpflaumen: Enthalten Sorbitol, welches eine abführende Wirkung hat.
  15. Apfelessig: Ein Esslöffel in einem Glas Wasser kann die Verdauung fördern.
  16. Magnesiumpräparate: Können die Darmtätigkeit anregen.
  17. Melasse: Ein Esslöffel vor dem Schlafengehen kann die Verdauung unterstützen.
  18. Triphala: Ein ayurvedisches Mittel, das die Darmtätigkeit fördert.
  19. Nüsse und Samen: Mandeln, Walnüsse und Chiasamen sind ballaststoffreich und unterstützen die Verdauung.
  20. Fencheltee: Wirkt entspannend auf die Darmmuskulatur und fördert die Verdauung.
Person presst den Saft einer Zitrone aus

Richtige Einnahme der besten Hausmittel gegen Verstopfung

1. Flohsamenschalen:

Flohsamenschalen sind reich an Ballaststoffen, die das Stuhlvolumen erhöhen und die Darmbewegung fördern. Die löslichen Ballaststoffe in Flohsamenschalen binden Wasser und bilden eine gelartige Substanz, die den Stuhl weicher und voluminöser macht, was die Passage durch den Darm erleichtert. Zur Zubereitung mischst du einen Esslöffel Flohsamenschalen mit einem Glas Wasser oder Saft, lässt es einige Minuten quellen und trinkst es dann sofort. Es ist wichtig, danach ausreichend Wasser zu trinken, um eine Verstopfung zu vermeiden.

2. Leinsamen:

Leinsamen enthalten sowohl lösliche als auch unlösliche Ballaststoffe, die die Verdauung fördern und den Stuhl weicher machen. Sie wirken als natürliches Abführmittel, indem sie das Volumen des Stuhls erhöhen und die Darmbewegungen anregen. Zur Zubereitung kannst du einen Esslöffel Leinsamen in Wasser einweichen und über Nacht stehen lassen. Am Morgen trinkst du das Gemisch auf nüchternen Magen. Alternativ können gemahlene Leinsamen in Smoothies, Joghurt oder Müsli gemischt werden.

3. Trockenpflaumen und Pflaumensaft:

Trockenpflaumen und Pflaumensaft sind bewährte Hausmittel gegen Verstopfung aufgrund ihres hohen Gehalts an Sorbitol, einem natürlichen Zuckeralkohol, der abführend wirkt. Pflaumen enthalten auch Ballaststoffe, die die Darmtätigkeit fördern. Um Pflaumen zu nutzen, kannst du sie direkt essen oder ein Glas Pflaumensaft trinken, vorzugsweise morgens auf nüchternen Magen. Ein beliebtes Rezept ist es, einige Trockenpflaumen über Nacht in Wasser einzuweichen und am nächsten Morgen sowohl die Pflaumen als auch das Einweichwasser zu konsumieren.

4. Warmes Wasser mit Zitrone:

Warmes Wasser mit Zitrone ist ein einfaches, aber effektives Hausmittel gegen Verstopfung. Die warme Flüssigkeit hilft, den Darm zu stimulieren, während die Zitronensäure die Verdauung anregt und Giftstoffe aus dem Verdauungstrakt spült. Um dieses Hausmittel zuzubereiten, presst du den Saft einer halben Zitrone in ein Glas warmes Wasser und trinkst es morgens auf nüchternen Magen. Dies kann die Peristaltik des Darms anregen und die Verdauung verbessern.

5. Aloe Vera Saft:

Aloe Vera Saft ist bekannt für seine entzündungshemmenden und heilenden Eigenschaften, die auch bei Verdauungsproblemen helfen können. Der Saft enthält Anthrachinone, die eine abführende Wirkung haben und den Wassergehalt im Darm erhöhen, was die Stuhlpassage erleichtert. Um Aloe Vera Saft zu nutzen, kannst du täglich einen Esslöffel reinen Aloe Vera Saft trinken, am besten morgens auf nüchternen Magen. Es ist wichtig, reinen und hochwertigen Aloe Vera Saft zu verwenden, um beste Ergebnisse zu erzielen.

6. Rizinusöl:

Rizinusöl ist ein starkes natürliches Abführmittel, das seit Jahrhunderten verwendet wird. Es enthält Ricinolsäure, die die Darmwände stimuliert und starke Peristaltik, die wellenartige Bewegung der Darmmuskulatur, verursacht. Zur Anwendung nimmst du einen Esslöffel Rizinusöl auf nüchternen Magen. Der abführende Effekt tritt normalerweise innerhalb von 2 bis 6 Stunden ein. Aufgrund seiner starken Wirkung sollte Rizinusöl jedoch nur gelegentlich und nicht über einen längeren Zeitraum verwendet werden.

7. Apfelessig:

Apfelessig fördert durch die Essigsäure, die Verdauung und kann Verstopfung lindern, indem er verhindert, dass Bakterien, Gase, oder Schadstoffe im Darm verweilen. Dies verbessert die Verdauung und die Aufnahme von Nährstoffen. Zur Zubereitung mischst du einen Esslöffel Apfelessig in ein Glas warmes Wasser und trinkst es vor den Mahlzeiten. Apfelessig kann auch in Salatdressings oder als Zutat in verschiedenen Rezepten verwendet werden, um die Verdauung zu unterstützen.

Person löffelt Haferbrei mit Blaubeeren aus Schüssel

kiweno Tipp gegen Verstopfung: Bircher Müsli

Ein Bircher Müsli ist eine ausgezeichnete Option gegen Verstopfungen, da es reich an Ballaststoffen, probiotischen Kulturen und gesunden Fetten ist. Die Kombination aus Haferflocken, Leinsamen und Flohsamenschalen fördert die Darmbewegung und sorgt für einen weichen Stuhl. Probiotischer Joghurt unterstützt eine gesunde Darmflora, während frisches Obst und Nüsse zusätzliche Nährstoffe und Ballaststoffe liefern.

Bircher Müsli Rezept gegen Verstopfung

Zutaten:

  • 50 g Haferflocken
  • 1 Apfel, gerieben
  • 2-3 Trockenpflaumen, gewürfelt
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 EL Flohsamenschalen
  • 2 EL Joghurt (probiotisch)
  • 100 ml Milch oder pflanzliche Milch
  • 1 EL gehackte Nüsse (Mandeln oder Walnüsse)
  • 1 TL Honig oder Ahornsirup (optional)
  • Frische Beeren (Blaubeeren, Himbeeren) zur Garnierung

Zubereitung:

  1. Haferflocken, Leinsamen und Flohsamenschalen in einer Schüssel vermischen.
  2. Milch und Joghurt hinzufügen und gut umrühren.
  3. Den geriebenen Apfel und die Trockpflaumen unterheben.
  4. Mit Nüssen und frischen Beeren garnieren.
  5. Optional: Mit Honig oder Ahornsirup süßen.
  6. Mindestens 1 Stunde, idealerweise über Nacht, im Kühlschrank quellen lassen.

Dieses Bircher Müsli ist reich an Ballaststoffen und probiotischen Kulturen, die die Darmgesundheit unterstützen und Verstopfung entgegenwirken können.

Reizdarmsyndrom
Verstopfung
Blähungen
Durchfall
Mehr erfahren
Passende Produkte von Kiweno