Banane schneiden auf Holzbrett

Bananen­unverträglichkeit: Symptome, Ursachen & Diagnose

Nach dem Essen von Bananen fühlst du dich nicht wohl? Dahinter kann eine Unverträglichkeit auf Bananen stecken. Aber Achtung, diese ist nicht dasselbe wie  eine Fructoseintoleranz oder Allergie. Informiere dich hier.

Was ist eine Bananen­unverträglichkeit?

Eine Bananenunverträglichkeit ist eine Überreaktion des Immunsystems auf einen spezifischen Eiweißbestandteil von Bananen

Diese Überreaktion kann auf verschiedenste Nahrungsmittel vorliegen und bezieht sich immer auf bestimmte Nahrungsmittel, wobei die Folge immer eine Überreaktion des Immunsystems ist – in Folge einer unzureichenden Darmbarriere (Leaky Gut Syndrom).

Achtung: Verwechslungsgefahr! Bitte nicht verwechseln: Eine Bananenunverträglichkeit ist nicht gleichzusetzen mit einer Fructoseintoleranz

Frau wäscht Trauben mit Wassser

Bei einer Fructoseintoleranz reagiert der Körper auf den Fruchtzucker (= Fructose) im Obst. Bei einer Bananenunverträglichkeit reagiert das Immunsystem mit einer Unverträglichkeitsreaktion auf die in der Banane enthaltenen Eiweißbestandteile. Der Grund dafür ist häufig eine durchlässige Darmschleimhaut (siehe Leaky Gut Syndrom).

Lies hier nach und informiere dich über den Unterschied einer Intoleranz und einer Unverträglichkeit.

Symptome einer Bananen­unverträglichkeit

  • Bauch- oder Magenschmerzen
  • Verdauungsprobleme
  • Durchfall
  • Blähbauch
  • Kopfschmerzen 
  • uvm.

Das sind nur einige der möglichen Symptome einer Bananenunverträglichkeit. Eine Selbstdiagnose ist für viele Betroffene schwierig, da die Beschwerden oft individuell verschieden und zeitverzögert auftreten: häufig erst 6 bis 72 Stunden nach dem Konsum von Bananen

Das ist auch ein großer Unterschied zur Fructoseintoleranz. Bei einer Fructoseintoleranz treten die Symptome, wie Durchfall oder starke Magenschmerzen, meistens direkt nach dem Verzehr von Obst auf. 

Mann am Laptop reibt sich augen

Diagnose einer Bananen­unverträglichkeit

Wenn du dir sicher sein willst, ob du Bananen wirklich gut verträgst, kannst du entweder einen Unverträglichkeitstest (Bluttest) bei einem spezialisierten Arzt machen oder dir einen Test für zu Hause besorgen, wie den kiweno Unverträglichkeitstest (exklusiv in Österreich erhältlich)

Mit dem einfachen Selbsttest* werden Unverträglichkeiten auf über 70 Nahrungsmittel, darunter zahlreiche Obstsorten wie Banane, Apfel, Weintraube, Erdbeere und viele weitere, festgestellt. 

Dafür sind nur wenige Tropfen Blut aus der Fingerkuppe nötig, die du dir mithilfe des einfachen kiweno Testkits* bequem zuhause entnehmen kannst. Deine Probe wird anschließend kostenlos an das Labor gesendet und dort von Experten analysiert. Damit erhältst du Gewissheit darüber, was du wirklich verträgst und wirst endlich deine lästigen Beschwerden wie Blähungen, Durchfall und Bauchschmerzen los

Der Fokus liegt dann auf einer langfristigen, individuellen  Ernährungsumstellung, bei der du deinen Darm von der Wurzel aus sanierst.

person hält kiweno Unverträglichkeitstest und handy vor Esstisch

Wenn du mehr über Nahrungsmittelunverträglichkeiten erfahren willst, kannst du dir kostenlos unser E-book mit vielen wertvollen Tipps und Infos herunterladen:

Dein Weg zu mehr Wohlbefinden

Anmelden und GEWINNEN1 Jahresvorrat an Eisen + Vitamin C Kapseln

Registriere dich für unseren Newsletter und gewinne mit etwas Glück einen Jahresvorrat an kiweno Eisen + Vitamin C Supplements!

Die Verlosung erfolgt zufällig unter allen neuen Newsletteranmeldungen von 26.01. bis 28.02.2023. Viel Glück!