kiweno sprengt mit über 7 Millionen Euro Media-Investment den Sendungsnamen der PULS 4 Start-up-Show „2 Minuten 2 Millionen“

7NXT sichert sich gemeinsam mit SevenVentures Austria 26 Prozent des Health Tech Start-ups

Wien, am 29. März 2016: Das von Bianca Gfrei, Roland und Robert Fuschelberger im Februar 2014 gegründete Health Tech Start-up kiweno (www.kiweno.com) hat in der heutigen PULS 4 Sendung „2 Minuten 2 Millionen“ neue Investoren gefunden:

7NXT und SevenVentures Austria, beides Beteiligungstöchter der ProSiebenSat.1 Gruppe, investieren gemeinsam ein Werbebudget in Höhe von rund sieben Millionen Euro in den Märkten Österreich und vor allem Deutschland. Dabei führt 7NXT, der digitale Company Builder für Produkte rund um die Themen Fitness, Gesundheit und Ernährung, die Transaktion als Lead-Investor an und wird kiweno beim Start in Deutschland maßgeblich unterstützen. Zusammen halten die Unternehmen nun 26 Prozent an kiweno, ein Unternehmen spezialisiert auf Testung von auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Intoleranzen.

Auch wenn es sich um eine außergewöhnliche Finanzierungsrunde handelt, so nimmt es kiweno CEO Bianca Gfrei gelassen: „Wir sind mit unserem Start-up angetreten, um Menschen zeitgemäße, kostengünstige und ansprechende Tools anzubieten, um wirksam Verantwortung und Vorsorge für die eigene Gesundheit übernehmen zu können. Die einfache und schnelle Durchführung unserer standardisierten Testverfahren über unser zertifiziertes Labor mit verständlichen Testergebnissen, Gesundheitsempfehlungen und Ernährungstipps aus einer Hand haben den Nerv der Zeit getroffen.“ Und sie ergänzt: „Wir stellen uns den vorhandenen Herausforderungen in der persönlichen Gesundheitsvorsorge und hinterfragen bestehende Strukturen in der Gesundheits- und Pharmabranche mit neuen Lösungen. Unser Mut und unsere Entschlossenheit, größer zu Denken als zu Träumen, haben sich bezahlt gemacht.“

Für kiweno Business Angel Hans Hansmann, der Gfrei beim TV-Pitch sekundierte, war die Auswahl der neuen Investoren naheliegend: „kiweno und seine Produkte lassen sich ideal über TV vermarkten. SevenVentures Austria und 7NXT waren logische Partner, die das große Potenzial von kiweno erkannt haben und unsere Wachstumsstrategie signifikant unterstützen können.“

Daniel Zech, Leitung SevenVentures Austria: „kiweno löst ein Problem, das einen großen Teil der Bevölkerung betrifft und bietet eine Lösung, die das Leben für viele Menschen verbessert. Ein exzellentes Gründerteam sowie Business Angels im Gesundheitsmarkt waren Gründe für dieses Rekord-Investment über unsere PULS 4 Show. Mit diesem Investment in Österreich und Deutschland haben wir ein erstes Ausrufezeichen für weitere grenzüberschreitendende TV Media Deals in B2C Unternehmen gesetzt.“

Markan Karajica, Geschäftsführer von ProSiebenSat1 Digital & Adjacent sowie 7NXT ergänzt: „Das kiweno-Modell beruht auf einer starken Idee mit großem Marktpotential, das wir besonders gut mit TV heben können. Gleichzeitig passt es perfekt zum Ziel von 7NXT und ProSiebenSat.1, ein umfassendes Ökosystem rund um Fitness, Gesundheit und Ernährung zu bauen, mit dem wir unseren Kunden unterschiedliche, aufeinander abgestimmte Angebote machen zu können. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem ambitionierten Gründerteam und den kiweno-Launch in Deutschland.“

Ansprechpartner Presse:
Reiter PR
Thomas Reiter
Tel: +43 676 6688 611
E-Mail: [email protected]

Pressematerial

Factsheet kiweno

Business Angel Hansi Hansmann und Bianca Gfrei beim 2M2M Auftritt

© Gerry Frank

COO Robert Fuschelberger, CEO Bianca Gfrei, CTO Georg Molzer - kiweno

© Gerry Frank

CEO Bianca Gfrei und Ärztlicher Leiter Roland Fuschelberger

© Andreas Kowacsik