Was ist Gluten?

Gluten ist eine Verbindung von mehreren Eiweißen, nämlich Prolaminen und Glutelinen, wobei Prolamine meist mehr Beschwerden bei einer Zöliakie oder Gluten­unverträglichkeit auslösen. Prolamine sind beispielsweise in Weizen Gliadin und Glutenin, in Roggen Secalin, in der Gerste Hordein und in Hafer Avenin. Diese Eiweißbestandteile entwickeln sich in Verbindung mit Wasser zum so genannten Gluten.

Eine Glutenunverträglichkeit kennzeichnet daher streng genommen eine Unverträglichkeit auf bestimmte Eiweißbestandteile, die zum Beispiel in Getreidesorten wie Weizen, Roggen, Gerste, Dinkel oder Bulgur enthalten sind.

Das in vielen Getreidesorten enthaltene natürliche Speicher-/Klebereiweiß Gluten macht das Mehl durch die Vermischung mit Wasser formbar. Gluten ist dementsprechend entscheidend für die Backeigenschaft eines Getreides.

Gluten ist nicht generell schädlich

Wichtig ist, sich darüber im Klaren zu sein, dass kein Nahrungsmittel grundsätzlich schlecht ist oder krank macht. Dies gilt auch für Gluten. Gluten erfüllt eine bestimmte Funktion und ist für Menschen ohne Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie absolut nicht gefährlich. Wer von Zöliakie betroffen ist, muss unbedingt eine glutenfreie Diät einhalten, das steht fest. Menschen, die an einer Glutenunverträglichkeit leiden, sollten die Stärke der Unverträglichkeit beachten und dementsprechend glutenhaltige Lebensmittel vermeiden und auf Alternativen, wie Buchweizen oder Reis, umsteigen.

Ob auch du von einer Glutenunverträglichkeit betroffen bist, kannst du einfach, schnell und sicher mit dem nutreos Test-Kit zuhause feststellen.


Du hast nicht gefunden, wonach du gesucht hast? Unser Kundenservice hilft dir gerne weiter.

Kontaktiere uns

lactose test Der Test zur Fest­stellung von Laktose­intoleranz

 59

Enthält 20% MwSt.
Gratis Versand ab € 50
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

shop-lactose