Angebot!

Kombi-Paket Nahrungs­mittel­unverträglich­keit & Histamin­intoleranz testen

 138  128

Enthält 20% MwSt.
Gratis Versand ab € 50
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

shop-product-image-kombi-nutrition-histamine

Sicherer und schneller Bluttest zur Selbstabnahme von zuhause

So geht's - ganz einfach und jederzeit von zuhause aus.

Jetzt Video-Tutorial ansehen

Deine Ergebnisse online auf einen Blick

Erhalte deine Testergebnisse, Empfehlungen und Ernährungstipps auf my.kiweno.

Mehr zu my.kiweno

Unser akkreditiertes Labor analysiert deine Blutprobe

Dein Blut wird von einem erfahrenen Labor analysiert und ausgewertet.

Über unser Labor

Kombi-Paket

Du willst Gewissheit, was deinem Körper gut tut? Verschaffe dir Klarheit mit dem kiweno Kombi-Paket: Es inkludiert einen Nahrungsmittelunverträglichkeitstest und einen Histamintest und zeigt dir so einerseits die Verträglichkeit gegenüber Eiweißbestandteilen von über 70 getesteten Nahrungsmitteln sowie die Konzentration des Enzyms Diaminoxidase (DAO). Dieser Wert gibt Aufschluss über die Abbaufähigkeit von Histamin im Körper. Durch das Durchführen beider Tests erhältst du kombinierte Resultate und weiterführende Ernährungstipps, die dir helfen, deine unverträglichen Lebensmittel zu reduzieren und die Symptome einer eventuellen Histaminintoleranz zu minimieren. So kannst du deine Ernährung optimieren und dein Wohlbefinden steigern.

Beachte: Diese beiden Tests testen weder auf Fruktose- oder Laktoseintoleranz, noch auf Zöliakie.

So einfach und schnell funktionieren die Tests >

 

Das erhältst du beim kiweno Kombi-Paket:

  • nutrition test für Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • histamine test zur Feststellung von Histaminintoleranz
  • Versand zum Labor
  • Analyse durch unser qualifiziertes Labor
  • Auswertung & Aufbereitung deiner Testergebnisse auf my.kiweno
  • Wertvolle Tipps und Empfehlungen

Gesünder & fitter werden

Steigere deine Leistungsfähigkeit.

Energiegeladen durch den Tag

Verbessere deine Performance in Beruf und Alltag.

Finde deine innere Balance

Mit der richtigen Ernährung ausgeglichen in den Tag starten.

Steigere deine Leistung im Sport

Optimiere deine Ernährung und erreiche deine Fitnessziele schneller.

Lebensmittel

Mit Hilfe des Tests erhältst du Hinweise auf die Verträglichkeit von spezifischen Eiweißbestandteile von über 70 Nahrungsmitteln - einfach und schnell von zuhause aus.

Getreide glutenhaltig

Das mittlerweile sehr bekannte Gluten ist ein Klebereiweiß, das in vielen Getreidesorten enthalten ist.

Gluten
Dinkel
Hafer
Roggen
Weizen

Milchprodukte, Ei

Bei Milchprodukten prüft der Test nicht nur Milcheiweiß Kasein, sondern auch die Molkeneiweiße Lactoglobulin und Lactalbumin.

Lactoglobulin (Kuh)
Lactalbumin (Kuh)
Schafsmilch
Stutenmilch
Ziegenmilch
Kasein

Obst

Das vermeintlich gesunde Obst kann Beschwerden hervorrufen, wenn eine Unverträglichkeit auf Eiweißbestandteile in bestimmten Obstsorten vorliegt.

Ananas
Apfel
Avocado
Banane
Erdbeere
Wassermelone
Kirsche
Kiwi
Orange
Pfirsich
Weintraube

Mehr Nahrungsmittel

Gemüse

Rohkost gilt als besonders gesund. Allerdings vertragen nicht alle Menschen sämtliche Gemüsesorten in ungekochtem Zustand.

Champignon
Fenchel
Weißkohl
Zwiebel
Karotte
Kartoffel
Paprikaschote
Sellerie
Spinat
Tomate

Hülsenfrüchte

Soja, Bohnen und Erbsen sind wichtige vegetarische Eiweißlieferanten, können aber auch Probleme verursachen.

Erbse
Johannisbrotkernmehl
Linse
Erdnuss
grüne Bohne
Sojabohne

Getreide glutenfrei

Neben den glutenhaltigen Getreiden wie Roggen oder Weizen, können auch Knöterichgewächse wie Buchweizen Beschwerden hervorrufen.

Amaranth
Buchweizen
Hirse
Mais
Quinoa
Reis

Gewürze und Kräuter

Scharfe Gewürze geben zwar Speisen den besonderen Pfiff, sind aber nicht für jeden verträglich.

Dill
Kümmel
Vanille
Knoblauch
Petersilie
Senfkörner
schwarzer Pfeffer

Nüsse und Samen

Eine Nussunverträglichkeit ist klar von einer Nussallergie abzugrenzen.

Cashewnuss
Leinsamen
Walnuss
Haselnuss
Mandel
Sesam
Sonnenblumenkerne

Hefe

Hefe wird vor allem zum Backen sowie in der Gärung von Bier, Wein und Essig verwendet und dient zur biologischen Lockerung von (Hefe-)Teigen.

Backhefe

Fleisch

Fleisch liefert besonders gut verwertbares Eiweiß. Jedoch können bei einer Unverträglichkeit auf bestimmte Fleischsorten Symptome auftreten.

Ente
Huhn
Lamm
Pute
Schwein
Rind

Fisch

Fisch ist eine besonders gute tierische Eiweißquelle und wird gerne als Alternative zu Fleisch gegessen. Außerdem ist er eine besonders gute Quelle von wertvollen Omega-3-Fettsäuren.

Lachs
Hering
Kabeljau
Krabbe
Seelachs
Thunfisch

Histamin

Teste deine Histaminabbaufähigkeit schnell und einfach mit dem kiweno histamine test. Erfahre hier welche Nahrungsmittel unser Test abdeckt:

Obst

Manche Obstsorten wirken als Histaminliberator, was bedeutet, dass sie Histamin freisetzen und bei einer Histamin­intoleranz gemieden werden sollten.

Ananas
Avocado
Banane
Birne
Erdbeere
Himbeere
Kiwi
Orange
Papaya
Zitrone
Obstkonserven

Milchprodukte

Lange gereifte Milchprodukte weisen oft einen erhöhten Histamingehalt auf.

Gereifter Käse
Hart-, Weich- und Schimmelkäse

Fleisch, Fisch, Ei

Fleisch- und Fischerzeugnisse haben einen langen Reifungsprozess hinter sich und enthalten viel Histamin.

Innereien
verarbeitete Fleischwaren
Hering
Krabbe
Thunfisch
Meeresfrüchte
verarbeitete Fischwaren

Mehr Nahrungsmittel

Gemüse, Salate

Einige Gemüsesorten wie die Tomate sind bekannte Übeltäter bei einer Histamin­intoleranz.

Aubergine
Champignon
Pilze
Rucola
Sauerkraut
Spinat
Tomate
eingelegtes Gemüse

Hülsenfrüchte

Viele Hülsenfrüchte wirken als Histaminliberatoren, setzen also Histamin im Körper frei.

Erbse
Johannisbrotkernmehl
Linse
Erdnuss
grüne Bohne
Kichererbse
Kidneybohne
Sojabohne

Gewürze, Kräuter

Scharfe Gewürze wie Knoblauch können die Histaminaufnahme im Magen-Darm-Trakt begünstigen.

Knoblauch
Senfkörner
scharfe Gewürze
schwarzer Pfeffer

Nüsse, Samen

Die kleinen Proteinbomben sind zwar gesund, können aber bei einer Histaminunverträglichkeit Beschwerden verursachen.

Cashewnuss
Walnuss
Haselnuss
Mandel
Sonnenblumenkerne

Sonstiges

Einige Lebensmittel sind bei einer Histamin­intoleranz zu meiden oder mit Vorsicht zu genießen.

Alkohol
Backhefe
Essig
Kakao

Nahrungsmittel­unverträglichkeiten

Unter Nahrungsmittelunverträglichkeiten werden im allgemeinen alle Beschwerden verstanden, die nach einer Nahrungsmittelaufnahme eintreten. Dabei testen wir Unverträglichkeiten, welche von Intoleranzen und klassischen Allergien (Typ 1 mit Sofortreaktion) zu unterscheiden sind.
Wir testen auf bestimmte Eiweißbestandteile von Lebensmitteln, welche verzögerte Reaktionen hervorrufen können.
Der Grund dafür scheint auf über die letzten Jahrzehnte stark veränderte Ernährungsgewohnheiten zurückzuführen zu sein: Industriell verarbeitete Lebensmittel, Fertigprodukte und Zusatzstoffe können nur einige Gründe für die Entstehung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten sein. Diese sind nicht angeboren, sondern sind meist die Folge eines stark belasteten oder geschädigten Darms.

Der nutrition test kann eine erweiterte Präventionsmaßnahme für mehr Wohlbefinden und eine gesunde Lebensführung sein. Ergänzend zu einer medizinischen Abklärung kann der nutrition test zusätzliche Informationen zu einer sinnvollen Ernährungsumstellung liefern. Blutanalysen zur Testung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten auf Basis von bestimmten Antikörpern (IgG4) sind Fokus von zahlreichen wissenschaftlichen Studien.

Zu dieser Diskussion bieten wir auch eine Informationsseite zu IgG4. Gesichert ist, dass eine fehlgeleitete Immunabwehr an sogenannten „Stillen Entzündungen“ (Entzündungen, die keine Symptome zeigen) maßgeblich beteiligt ist und dass diese im Verlauf zu Symptomen führen können. Ob Lebensmittel und industriell verarbeitete Nahrungsmittel neben z.B. Viren oder Bakterien ursächliche Reizstoffe für das Immunsystem beinhalten, ist Thema aktueller wissenschaftlicher Diskussionen. Signifikante Hinweise liefern bereits Studien im Bereich des Reizdarmsyndroms, Migräne und in der atypischen Dermatitisbehandlung.

Erfahre mehr über Lebensmittelunverträglichkeiten >

Mögliche Symptome einer Unverträglichkeit

  • Verdauungsbeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • uvm

Histamin­intoleranz

Histamin ist ein Gewebshormon (körpereigener Botenstoff), das viele wichtige Funktionen im Körper erfüllt. Histamin befindet sich aber auch in unserer Nahrung: es ist ein biogenes Amin, welches in vielen Lebensmitteln (s. oben) vorhanden ist. Nimmt man mit der Nahrung zuviel Histamin auf, kann dies bei vorhandener Intoleranz unerwünschte Nebenwirkungen haben. Bei einer Histaminintoleranz entsteht ein Ungleichgewicht zwischen der Histaminmenge im Körper und der Abbaufähigkeit des Enzyms Diaminoxidase (DAO). Dieses Enzym ist für den Abbau von Histamin im Körper zuständig. Ist die persönliche Toleranzschwelle des Histamingehalts überschritten oder die Abbaufunktion gestört, kommt es zu einer breiten Palette an Symptomen: Hautausschläge, Juckreiz oder Atembeschwerden sind häufige Beschwerden. Bei einer Histaminintoleranz müssen stark histaminhaltige oder histaminfreisetzende (sogenannte Histaminliberatoren) gemieden werden.

Lerne mehr über Lebensmittelunverträglichkeiten >

Ursachen und Symptome einer Intoleranz:

  • Verdauungsprobleme
  • Magenschmerzen
  • Migräne
  • Hautausschläge
  • uvm

FAQ

Was sind Nahrungsmittel­unverträglichkeiten?

Nahrungsmittel­unverträglichkeiten, nicht zu verwechseln mit Intoleranzen oder Allergien, sind Reaktionen des Immunsystems auf bestimmte Eiweißbestandteile in Lebensmitteln. Sie treten meist in Folge eines durch Ernährungs- und Umwelteinflüsse belasteten oder geschädigten Verdauungssystems auf.

Welche Symptome können bei Nahrungsmittel­unverträglichkeiten auftreten?

Die Symptome können sich oft erst Stunden oder sogar 2-3 Tage nach dem Verzehr des unverträglichen Nahrungsmittels zeigen. Häufig treten chronische Bauch- und Magenschmerzen, Durchfall, Müdigkeit und Konzentrationsstörungen auftreten.

Was ist Histamin­intoleranz?

Eine Histamin­intoleranz liegt vor, wenn das Verhältnis der Histaminmenge im Körper und der Abbaukapazität unausgeglichen ist. Es kommt zu einem Histaminüberschuss und folglich zu unangenehmen, allergieähnlichen Symptomen.

Warum kiweno

Einzigartige Wissensplattform

Alle Ergebnisse jederzeit & überall: Du hast deine Resultate sowie Empfehlungen und Ernährungstipps immer im Blick.

Mehr zu my.kiweno

Kombinierte Online-Testresultate

Verstehe deine Ernährung: Alle deine Testergebnisse werden übersichtlich aufbereitet.

Teste dich jetzt

Schneller Postversand

Die Test-Kits werden dir schnell und sicher per Post zugestellt. Wenn du vor 12 Uhr mittags bestellst, hältst du deine Test-Kits bereits innerhalb weniger Tagen in den Händen.

Jetzt bestellen

Standardisiertes Laborverfahren

kiweno bietet Zuverlässigkeit: Die Proben werden mittels standardisiertem ELISA-Verfahren analysiert.

Alle Informationen über unser Labor

Maximale Sicherheit deiner Daten

Deine Daten in deiner Hand: Alle Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Mehr erfahren

Top-Experten an deiner Seite

Anerkannte Experten aus den Bereichen Medizin, Ernährung und Technik garantieren dir eine optimale Betreuung.

Unser Expertenteam

Support

Ist noch etwas unklar zu deinen Testergebnissen oder dem Thema Nahrungsmittel­unverträglichkeiten? Schau doch mal in unsere FAQ oder kontaktiere uns gerne direkt!