Tiroler Erfindung für mehr Darmgesundheit – 29.01.2016

29.01.2016

Laut Schätzungen leidet jeder dritte Mensch an einer Lebensmittelunverträglichkeit. Tiroler Jungunternehmer haben sich des Themas angenommen und ein Testverfahren für den Hausgebrauch entwickelt. Der Test ist einfach anzuwenden und sehr aussagekräftig. Das Unternehmen wurde für die Idee ausgezeichnet.

Fast jeder kennt das: nach manchen Mahlzeiten reagiert der Körper gereizt, obwohl man nicht über die Stränge geschlagen hat und keine Allergie vorliegt. Eine Lebensmittelunverträglichkeit könnte in diesem Fall die Ursache sein.
Das Tiroler Gesundheits-Start-up Kiweno bietet einen neuen Selbsttest an, mit dem man bequem zu Hause eine mögliche Unverträglichkeit auf 70 Nahrungsmittel herausfinden kann. „Bisher mussten sich Betroffene einen Arzt suchen, der sie austestet. Spezialisten auf diesem Gebiet gibt es in Westösterreich nur ganz wenige. Außerdem zahlt die Krankenkasse diese zum Teil kostspieligen Tests nicht. Unser Ziel war es, ein einfaches, günstiges und doch aussagekräftiges Verfahren für zu Hause zu entwickeln“, erklärt Robert Fuschelberger, der gemeinsam mit seinem Vater, dem Arzt Roland Fuschelberger, und der Managerin Bianca Gfrei Kiweno gründete.Einfache AnwendungIhr Ziel haben die Tiroler Unternehmer erreicht: Übers Internet vertreiben sie den Selbsttest, der mit knapp 100 Euro deutlich günstiger ist als vergleichbare Verfahren beim Arzt. Er ist einfach anzuwenden: ein paar Tropfen Blut genügen. Diese werden ins Labor geschickt und untersucht. Im Internet kann man dann seine Testergebnisse abrufen. Fuschelberger: „Es gibt zwar schon Selbsttests am Markt. Was wir aber anbieten, ist eine umfassende Analyse, wie man bestimmte Lebensmittel vermeiden kann und was man für einen gesunden Darm tun soll. Mit einem Klick sieht der Getestete, was für ihn unbedenklich ist, wo er aufpassen muss und wie er damit umgehen kann.“ Neben Lebensmittelunverträglichkeiten bietet Kiweno auch einen Test für Histamin­intoleranz an.
Die Idee hat am Markt eingeschlagen. Kiweno wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und hat mittlerweile 18 Mitarbeiter. Die Erfinder basteln bereits an einer Erweiterung ihres Angebots.

Kronen Zeitung

Zum Artikel: Tiroler Erfindung für mehr Darmgesundheit


Du hast nicht gefunden, wonach du gesucht hast? Unser Kundenservice hilft dir gerne weiter.

Kontaktiere uns