Diese 3 Biomarker entscheiden über deine Glücksgefühle

Du fühlst dich oft kraftlos oder abgeschlagen, deine Stimmung schwankt und du leidest unter chronischer Müdigkeit? Besonders jetzt zum Ende des Sommers graut es vielen bereits vor der dunklen, kalten Jahreszeit mit nur wenig Sonnenlicht. Und das nicht ohne Grund, denn Sonnenlicht und deine Ernährung beeinflussen unsere Glücksgefühle maßgeblich.

Was haben Sonnenlicht und Ernährung mit deiner Stimmung zu tun?

Mehr als du vielleicht vermutest! Vitamin D, die Aminosäure Tryptophan und das Hormon Serotonin bilden die Basis für deine Glücksgefühle. Ohne Sonnenlicht kann Vitamin D nicht seine Wirkung im Körper entfalten und Tryptophan ist der wichtigste Baustein für das Glückshormon Serotonin.

Doch vor allem in den Wintermonaten und dadurch, dass wir uns meist im Inneren von Gebäuden aufhalten, leiden viele Menschen unter einer chronischen Vitamin D Unterversorgung. Dazu kommen noch der vermehrte Konsum von verarbeiteten Lebensmitteln und der immer häufigere Griff zu Medikamenten. Wir nehmen somit auch immer weniger natürliches Tryptophan über unsere Ernährung auf und hemmen unsere Serotonin Produktion damit. Unter diesen Umständen fällt es unserem Körper natürlich schwer, uns mit ausreichend Glücksgefühlen zu versorgen.

Aber keine Sorge, in den folgenden Abschnitten zeigen wir dir, was es genau mit diesen drei Biomarkern auf sich hat und was du noch heute tun kannst, um deine Versorgung mit diesen zu verbessern.

 

Serotonin:

Das „Glückshormon“ Serotonin trägt diesen Namen aus gutem Grund: Es hat eine beruhigende, stimmungsaufhellende und blutdrucksenkende Wirkung. Es kommt in deinem ganzen Körper vor und übernimmt wichtige Aufgaben, u.a. als Neurotransmitter, reguliert deinen Blutdruck und deine Darmbewegung – alles Vorgänge die gut funktionieren sollen, damit du dich rundum wohl fühlst. Ein ausreichender Serotoninspiegel ist der Grundbaustein dafür, dass du dich zufrieden, ruhig und gelassen fühlst.

Serotoninhaltige Nahrungsmittel sind: Ananas, Auberginen, Avocados, Bananen, Johannisbeeren, Kiwis, Melonen, Mirabellen, Pfirsiche, Schokolade, Stachelbeeren, Tomaten, Walnüsse und Zwetschgen

Tryptophan:

Die Aminosäure Tryptophan ist für unsere Glücksgefühle unentbehrlich: Damit überhaupt erst genug Serotonin gebildet werden kann, benötigst du nämlich ausreichend Tryptophan. Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure: Unser Körper kann Tryptophan nicht selbst bilden, wodurch wir ihm diese über die Nahrung zuführen müssen.

Tryptophanhaltige Nahrungsmittel sind: Sojabohne, Cashewnüsse, Sonnenblumenkerne, Hühner-, Rind und Kalbfleisch, Hühnerei, Thunfisch, Weizenkeime, Haferflocken, Rüben, Rettich, Radieschen, Löwenzahn, Fenchel, Spinat, Endivien und Bohnen

Vitamin D:

Vitamin D wird vom Körper zum Großteil selbst synthetisiert – jedoch kann es seine Wirkung nur mit Hilfe von Sonnenlicht entfalten. Das sogenannte „Sonnenvitamin“ ist wichtig für starke Knochen und für unser Immunsystem. Ein Mangel an Vitamin D betrifft in Nord- und Mitteleuropa einen Großteil der Menschen: Lange Arbeitstage im Büro und zu wenig Sonnenlicht führen schnell zu einem Mangel. Das kann sich auf unsere Knochendichte, aber auch auf die Stimmung auswirken. Deshalb empfiehlt es sich, den Vitamin-D-Status regelmäßig zu überprüfen.

Nahrungsmittel, die Vitamin D enthalten sind: Fette Fische (Hering, Makrele, Lachs), Hühnerei, Leber, Pilze. Besonders wichtig ist aber, dass du genügend an die frische Luft gehst und Sonnenlicht tankst.

Bestimme noch heute deine Nährstoffversorgung

Nun weißt du, welche drei Biomarker für deine Glücksgefühle und dein Wohlbefinden maßgeblich mit verantwortlich sind und wie du deinen Körper optimal mit diesen versorgen kannst. Aber dieses Wissen ist nur die halbe Miete.

Um dein Wohlbefinden zu verbessern und langfristig dein Energielevel zum Positiven zu verändern, ist nämlich viel wichtiger zu wissen, mit welchen dieser Biomarker man im Moment möglicherweise unterversorgt ist. Somit wird das Problem an der Wurzel gepackt und du kannst gezielt deine Ernährung und Gewohnheiten daraufhin optimieren.

Mit unserem happy test siehst du auf einen Blick, wie es um deine Nährstoffversorgung steht. So bist du auf dem besten Weg in eine Zukunft voller Energie und Glücksgefühle. Interessiert?

Alle Informationen zu unserem neuen happy test findest du hier!
Der neue Test ist einfach und schnell von zuhause durchführbar. Deine Ergebnisse findest du intuitiv aufbereitet auf der Gesundheitsplattform my.kiweno inklusive vieler Empfehlungen und Hilfestellungen, wie du deine optimale Nährstoffversorgung erreichen kannst.

Die Autorin

Bianca Gasser, MA

Die diplomierte Fitness- und Ernährungstrainerin ist schon in jungen Jahren den Themen Sport und Ernährung verfallen. Die tägliche Erfahrung mit Kunden zeigt ihr, wie wichtig ein gesunder Lebensstil für das Wohlbefinden, die Leistungsfähigkeit und vor allem die Gesundheit ist.

Erfahre jetzt mehr über den happy test