SARS-CoV-2 Antikörper Test

Antikörper Nachtest für SARS-CoV-2

Schnelltest, um IgG- Antikörper und somit die Immunität gegen SARS-CoV-2 festzustellen.

 

  • Lateral Flow Schnelltest
  • qualitative Erkennung von IgM und IgG Antikörper in humanem Vollblut (Venös- und Kapillarblut), Serum-oder Plasma
  • für den Gebrauch von geschultem Personal zugelassen
  • Ergebnis innerhalb von 15 Minuten vor Ort
  • bereits in der EU zugelassen
  • in großen Mengen lieferbar ab KW 15

Vorteile des Tests

  • Mitarbeiter, die bereits SARS-CoV-2 IgG-Antikörper im Blut haben, und somit immun gegen Corona sind, können weder weitere Mitarbeiter, noch Kunden anstecken.
  • Der Test bietet die Möglichkeit, kritische Stellen, insbesondere im direkten Kundenkontakt mit immunen Mitarbeitern zu besetzen.
  • Mitarbeiter können wieder geregelt an dem für Sie vorgesehenen Arbeitsplatz dem Tagesgeschäft nachgehen
  • Das alles führt dazu, dass sich viele Dinge in unserer Gesellschaft schnell wieder normalisieren und ein Beitrag zur Verlangsamung der Pandemie in Österreich geleistet wird
  • Die Dunkelziffer der Corona-Fälle kann zu einem Teil aufgedeckt werden, wie auch die Bundesregierung in ihrer PK am 24.03.20 gefordert hat

Wie funktioniert der Test?

Vorgehensweise:

  • Probengewinnung von 20µl Vollblut (oder 10µl Serum/Plasma) aus der Fingerbeere
  • Auftragen auf den Teststreifen
  • Auftragen der Pufferlösung
  • Ergebnis nach 10 Minuten ablesen

 

Der Test ist nur für geschultes Personal zugelassen!

 

Sensitivität und Spezifität:

Relative Sensitivität: >99.9% (95%CI*: 82.5%-100%)
Relative Spezifität: 98.0% (95%CI*: 92.6%-99.9%)
Genauigkeit: 98.4% (95%CI*: 93.9%-99.9%)

*Confidence Interval

 

SARS-CoV-2 Nachtest
 

Lieferumfang

  • Testkassette
  • Einmalpipetten
  • Testanleitung
  • Pufferlösung
  • sterile Sicherheitslanzette
  • Alkohol-Reinigungstuch
  • Pflaster

Antikörper und Immunität

IgM Antikörper werden bei erstmaligem Kontakt des Körpers mit einem bestimmten Krankheitserreger gebildet und dienen der Immunantwort des Körpers auf Fremdstoffe im Körper.  

IgG-Antikörper werden spätestens 14 Tage nach einem Infekt gebildet  – sind jedoch für das “Gedächtnis” des Immunsystems äußerst wichtig. Denn sie kommen später, bei einem erneuten Kontakt mit Krankheitserregern (Bakterien, Viren), zum Einsatz.
Sobald also IgG-Antikörper im Blut nachgewiesen werden können, gehen Studien davon aus, dass innerhalb der nächsten Monate SARS-CoV-2  weder übertragen, noch erneut ausbrechen kann.

 

IgG-Antikörper sind – nach der IgM-Immunantwort des Körpers – die am meisten produzierten Immunglobuline im Körper als Antwort auf das Virus-Antigen. Sie dienen als Langzeit-Nachweis einer Infektion mit dem SARS-CoV-2 und einer durchlaufenen COVID-19 Infektionserkrankung. Mit gebildeten IgG Antikörpern ist der Patient anschließend Immun gegen das Virus.

Verlauf des Coronavirus

  • 80% milder bis moderater Verlauf
  • 14% schwerer Verlauf
  • 6% kritisch bis lebensbedrohlich

Inkubationszeit:
im Mittel 5-6 Tage (Spannweite 1-14 Tage)

Ansteckungsgefahr:
max. bis 8 Tagen nach Symptombeginn
(bis keine vermehrungsfähige Viren mehr vorhanden sind)

Tatsächlich erkranken nur 50-80% aller Infizierten (sind aber trotzdem Überträger)

Dunkelziffer:  Chinesische Studien schätzen, dass nur 5-10% aller Fälle erfasst werden

Es wird davon ausgegangen, dass sich Menschen innerhalb kurzer Zeit nicht mehrmals anstecken können = Immunität nach Genesung.

Quelle: Robert Koch Institut

Interessiert? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Fabian Frieß – Head of Sales:
Telefon: +43 660 8219133
Email: [email protected]