Kiweno Logo

Beschwerden bei Histamin-Intoleranz

Hautausschläge, Ekzeme, Durchfall und Schwellungen in Armen oder Beinen können durch eine Histamin-Intoleranz ausgelöst werden. Histamin ist ein körpereigener Botenstoff, der viele wichtige Funktionen in unserem Körper erfüllt. Beispielsweise unser Schlaf-Wach-Rhythmus, das Immunsystem oder die Verdauung werden maßgeblich davon beeinflusst. Da Histamin aber auch in zahlreichen Lebensmitteln vorkommt, kann der Histaminspiegel in unserem Organismus durchaus auch zu hoch werden und Probleme verursachen. Eine Histaminintoleranz besteht dann, wenn ein Überschuss an Histamin nicht ausreichend abgebaut werden kann. Grund dafür kann ein Mangel an dem Enzym Diaminoxidase (DAO) sein, das für den Histaminabbau im Körper verantwortlich ist.

Was nun?

Was du dagegen tun kannst? An erster Stelle steht immer die Bestimmung, ob tatsächlich eine Histamin-Intoleranz vorliegt. Eine Austestung erfolgt dabei über einen einfachen Bluttest , mit Hilfe dessen das histamin-abbauende Enzym Diaminoxidase (DAO) gemessen wird. Mittlerweile kann man diesen Test bereits von zuhause, ohne langes Warten auf einen Arzttermin, durchführen. Wird tatsächlich eine Histaminintoleranz festgestellt, steht eine Ernährungsumstellung hinsichtlich verträglicher Nahrungsmittel an. Dabei können dir sowohl erfahrene Ernährungsberater, als auch spezialisierte Online-Gesundheitsplattformen helfen.

Verbesserung der Beschwerden bei festgestellter Histamin-Intoleranz 

Nach der Feststellung einer Histamin-Intoleranz und der Umstellung auf eine histaminfreie Ernährung, können 90 % aller Betroffenen eine Verbesserung ihrer Beschwerden verzeichnen. Beschwerden, wie Hautrötungen, Ekzeme oder Durchfall, treten anschließend nur mehr in Einzelfällen auf.

Der erste Schritt zu einer Verbesserung der Beschwerden bei einer Histamin-Intoleranz ist also zuerst die Feststellung der Ursache und die anschließende Ernährungsumstellung. Bei anhaltenden Beschwerden ist es sehr wichtig, die richtigen Informationen zur richtigen Zeit zu erhalten. Bei Ärzten ist das meist nicht gegeben, da weitreichende und vor allem alltagstaugliche Informationen meist nach der Diagnose selbst recherchiert werden müssen. Eine Online-Plattform mit abgestimmten Informationen und Ernährungstipps für den Alltag kann bei der Umstellung maßgeblich helfen. Mehr über Histamin-Intoleranz erfahren

Wie stellst du nun eine Histamin-Intoleranz fest?

Heimtest zur Feststellung von Histamin-Intoleranz

Kann einfach und sicher von zuhause durchgeführt werden

Zertifizierte Laborergebnisse direkt in deiner persönlichen Gesundheitsplattform

Weitere Informationen zu deiner Intoleranz

Keine langen Wartezeiten beim Arzt

Alle Utensilien für die Probe im Test-Kit enthalten

Gesicherter Retourversand mit vorfrankiertem Retourenkuvert

Es entstehen keine zusätzlichen Kosten durch Transport oder Material

So funktioniert der Histamin-Test für zuhause

Hol dir dein Testkit 

Bestelle dein Testkit im kiweno Online Shop. Die Zustellung erfolgt innerhalb weniger Tage. 

Durchführung von zuhause aus 

Testanleitungen führen dich durch die Probenentnahme. Per Gratis-Rückversand gehen die Proben dann in unser Labor. 

Probenanalyse von Experten 

Unsere qualifizierten Labors analysieren deine Probe. Deine Ergebnisse basieren auf standardisierten Testverfahren. 

Resultate online abrufen 

Auf my.kiweno.com kannst du deine Ergebnisse abrufen und ab sofort deine Gesundheit selbst managen! 

Hol dir jetzt alle Informationen im gratis E-Book über Histamin-Intoleranz



Mehr Informationen mit den Ergebnissen von kiweno

Mit dem Befund auf deiner kiweno Gesundheitsplattform erhältst du Zugriff zu wichtigen und interessanten Informationen zu deiner Ernährungsumstellung: 

  • Informationen zu Lebensmitteln, mit denen du deinen Alltag meisterst
  • Nützliche Informationen zu deiner Histamin-Intoleranz 
  • Leckere Rezepte für deine Ernährungsumstellung
  • Jederzeit Zugriff auf deine Daten, auch auf allen mobilen Geräten

Mit einem herkömmlichen Befund erhältst du keine zusätzlichen Informationen zu deiner Histamin-Intoleranz und kannst deine Ergebnisse nicht mit anderen Analysen verbinden:

  • Informationen musst du selbstständig im Internet recherchieren
  • Keine Informationen zu alternativen Nahrungsmitteln
  • Umständliche Mitnahme deiner Ergebnisse
  • Keine weiterführenden Informationen zu deiner Gesundheit

Noch nicht sicher welcher Test für dich der Richtige ist?

RUF UNS AN FÜR EINE KOSTENLOSE BERATUNG UNTER 0800 070 505-0 oder